Angebote zu "Tiefschwarz" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Stehhilfe ErgoPlus 3000, tiefschwarz / Polster ...
241,42 € *
ggf. zzgl. Versand

Detailinformation:Höhe: 1200 mm, Gewicht: 10 kg, Tiefe: 500 mm, Breite: 700 mm, Farbe: dunkelgrauProduktbeschreibung:Die GS-geprüfte Stehhilfe ErgoPlus® 3000 verbindet modernes Design mit ergonomischer Funktion für den Menschen am Arbe

Anbieter: Rakuten
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Stehhilfe ErgoPlus 3000, tiefschwarz / Polster ...
229,92 € *
ggf. zzgl. Versand

Produktbeschreibung Die GS-geprüfte Stehhilfe ErgoPlus® 3000 verbindet modernes Design mit ergonomischer Funktion für den Menschen am Arbeitsplatz und kommt der Gesundheit und damit auch der Leistungsfähigkeit und Produktivität Ihrer Mitar-beiter zugute. Diese ergonomischen Stehhilfen sind für alle, die am Arbeitsplatz oder der Maschine zwar stehen, aber nicht ständig herumlaufen müssen. Die unter Berücksichtigung von arbeitsmedizinischen Erkenntnissen entwickelte Konstruktion entlastet Beine, Rückenmuskulatur und Wirbelsäule und beugt damit Kreislaufbeschwerden, Konzentrationsstörungen und Bandscheibenschä-den vor. Stehhilfen ErgoPlus® 3000 werden von Arbeitsmedizinern empfohlen und haben sich als Hilfsmittel zur Rehabilitation in orthopädischen Kliniken durchgesetzt und bewährt. GS-geprüfte, Standsichere Konstruktion aus kunststoffbeschichteten Stahlprofilen. Sitz und Rückenlehne aus geformten, mehrfach verleimten Buchensperrholzplatten. Mehrlagige luftzirkulationsfähige

Anbieter: ManoMano
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Alive AG Cocoon Compilation L Techno CD Various
12,12 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei der L geht um die Liebe zur elektronischen Tanzmusik, zu ihrer Vielschichtigkeit. die Liebe zu dieser globalen musikalischen Sprache und ihrer Protagonisten, die uns seit über 30 Jahren treu durch Nacht und Tag begleitet.nnL is for lover, O is for an offer, V you got to venture, E maybe forever. (Al Jarreau, 1986) Okay, ob die mehrfach Grammy-geehrte Jazz-Ikone Al Jarreau bei seinem 86er Hit tatsächlich schon an die zwölfte Cocoon-Compilation gedacht hatte, wissen wir leider nicht. Aber dass es bei der Cocoon Compilation L um Liebe geht, steht außer Frage: Die Liebe zur elektronischen Tanzmusik, zu ihrer Vielschichtigkeit und ihrem Facettenreichtum, die Liebe zu dieser globalen musikalischen Sprache und nicht zuletzt die Begeisterung für die bekannten und noch unbekannten Protagonisten dieser klanglichen Romanze, die uns seit über 30 Jahren treu durch Nacht und Tag begleitet. Und deswegen beginnt L mit einem ausgemachten Liebeslied: Das in Berlin residierende Duo Tale Of Us hat sich für Equilibrio gemeinsam mit ihren derzeit schwer angesagten Förderern Seth Troxler, Ryan Crosson, Shaun Reeves und Lee Curtiss alias Visionquest ins Studio gesetzt. Herausgekommen ist dabei ein romantisches Sonett für das 21. Jahrhundert, dessen traumhaft dahin getupftes Klavier uns noch in so manchen Sonnenaufgang tragen wird - ein perfekter Start für diese Compilation. Weiter geht's mit den Tiefschwarz-Schützlingen Rampa und Re.You, deren letztjähriger Clubhit Ghost aus der zwölften Ibiza-Season nicht wegzudenken war. Auch Yeah Yeah Yeah feat. Meggy betört mit einzigartigem Gespür für soulige Vocals ohne barocken Zierrat, und mit seiner deepen Orgellinie gewinnt der trocken bassbetonte Trax-House eine ungeahnte emotionale Intensität. Der Londoner DJ Tim Green, bekannt für Releases auf Four Twenty, Trapez und nicht zuletzt dank seiner Lemon-EP für Cocoon Recordings aus dem vergangenen Jahr, generiert dann bei Curious Smile aus verspielten Keyboards-Improvisationen clubbezogenen und irgendwie doch scheuen Pop-House. So was würde man in einer besseren Welt im Formatradio hören. Und auch im weiteren Verlauf der Compilation wird das Füllhorn voll ausgeschüttet: Das italienische Zweiergespann Doomwork, bekannt durch Tracks für 100%Pure und Tronic, verliert sich mit perkussivem Dub, wunderschönen Flächen und Zeitlupen-Vocals lustvoll im sommerlichen Raum-Zeit-Kontinuum, Graham Goodwin aka Sian pumpt mit East Of Eden sein subsonisches Ravesignal klar nach vorne und dürfte damit einige Club-PAs vor echte Herausforderungen stellen, der keine stilistischen Ängste kennende Keinemusik-Act Adam Port macht seiner Vorliebe für Boogie Bass auch mit Black Noise alle Ehre, während DJ-Weltenbummler und Tronic-Labelchef Christian Smith (zuletzt dank seiner Remixes für Carl Craig und Underworld in aller Munde) mit tropisch kraftvoller Energie auch große Tanzflächen garantiert zum Beben bringt. Zwei perkussiv betonte Energieinfusionen der Extraklasse zelebrieren dann Mark Reeve (Planet Green) und der Pariser DJ Paul Ritch, dessen Kernaussage music never separated people gar nicht oft genug betont werden kann, während das niederländische Dreamteam Secret Cinema und Peter Horrevorts überraschend industriell geprägten Techno goutiert. Das Finale übernimmt dann der neben Guy Gerber bekannteste israelische Produzent Guy J, dessen Genesis ganz im Stile seiner Arbeiten für John Digweeds Bedrock-Label eine perfekte Balance zwischen hypnotischer Melodie und fordernder Rhythmik findet, bevor der Leipziger Daniel Stefanik tatsächlich den letzten Schlussakkord setzt. Das über zehnminütige Everything Goes Green erhebt das Warten auf den rechten Augenblick zu einer Kunstform und bringt die Geduld auf, mit fragmentierter Rhythmik geraspelte Schokolade statt überbordender Süße zu intonieren. Besser kann man jedenfalls die magische Intensität einer grandiosen Afterhour nicht für alle Zeiten festhalten. Wie gesagt, ein Album zum verlieben! TRACKS: 1 Tale of Us & Visionquest - Equilibrio 2 Rampa & Re.You - Yeah Yeah Yeah feat. Meggy 3 Tim Green - Curious Smile 4 Doomwork - Independence 5 Sian - East Of Eden 6 Adam Port - Black Noise 7 Christian Smith - Systemwide 8 Paul Ritch - Wall To Wall 9 Mark Reeve - Planet Green 10 Secret Cinema & Peter Horrevorts - Ana Bola 11 Guy J - Genesis 12 Daniel Stefanik - Everything Goes Green

Anbieter: Dodax
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Alive AG Cocoon Morphs Tokyo Techno CD Various
10,64 € *
ggf. zzgl. Versand

Der deutsche Fotograf und Künstler Andreas Gursky und Sven Väth kennen sich bereits seit längerem.Nun hat Gursky einen Zyklus von großformatigen Bildern zum Thema Cocoon veröffentlicht: Die Cocoon-Bilder thematisieren die gegenwärtige Clubkultur: Als Vorlage dienen Gursky große Technoevents, die durch das Musik-Label Cocoon geprägt sind. Der architektonische Rahmen seiner Bilder bezieht sich auf den räumlichen Entwurf des CocoonClubs in Frankfurt. Das Raumkonzept entwickelte der Techno-DJ und Musiker Sven Väth zusammen mit der Agentur 3deluxe. Gurskys Bilder referieren auf die graphischen Vorlagen und bilden somit eine idealtypische Annäherung an den originalen CocoonClub. Cocoon I war bereits das Cover-Image der Cocoon Morphs Tokyo-CD, die im Frühjahr ausschließlich in Japan erschien. Im Herbst kommt diese CD mit exklusiven Tracks auch in Deutschland in die Läden bis dahin muss der Cocoon-Liebhaber aber nicht warten: sechs der sieben Tracks der CD werden zur Feier des 50. 12inch-Releases auf Cocoon Recordings auf drei einzelnen Vinyls veröffentlicht, die zusammengelegt das gesamte Bild von Andreas Gursky ergeben. Hier trifft exzellente elektronische Musik auf das Werk des weltweit wichtigsten lebenden Künstlers aus Deutschland Cocoon geht auch hier neue Wege und verbindet die Kunstformen des 21. Jahrhunderts in perfekter Weise miteinander. TRACKS: 1. Akropolis (Gerber & Kalbata), 2. Liquid Cherries (Tiefschwarz), 3. Hope (Pig & Dan), 4. S'kränkt (Väth Vs Rother), 5. Too Late To Land (Schneider & Galluzzi), 6. Akklää (Ricardo Villalobos), 7. Mayann (David K - Patrick Zigon Remix)

Anbieter: Dodax
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Alive AG MELT! III Indie CD Various
10,89 € *
ggf. zzgl. Versand

2xCD zum 10 jährigen Bestehen des MELT! Feat. teils unveröffentlichten Songs & Remixen von KETTCAR, RIFLES, WIR SIND HELDEN, SHOULD OUT LOUDS, JAN DELAY, MAXIMO PARK, DEICHKIND, BLOC PARTY, TOCOTRONIC, THE NOTWIST, HOT CHIP, DIGITALISM, STEREO TOTAL.nnMit seinem kompromisslos anspruchsvollen, gerne auch mal gewagten Programm an einem magischen Flecken Erde hat es sich eine eigene Identität geschaffen, die jeden Sommer drei Tage lang von 15.000 - 20.000 musikbegeisterten Menschen gefeiert und gelebt wird. Zwischen den alten Baggerungetümen dröhnt der Sound of Now: Indie zielt schnurstracks auf den Dancefloor, Techno will rocken. Dieser Melt!-Spirit ist unverkennbar zum Spirit des Heute geworden, und das Line-up von Gitarrenheroen über Mischpultgötter bis zu zeitlosen Popgrößen erscheint jedes Jahr auf s Neue sowas von stimmig und zwingend, dass von einem Spagat schon längst niemand mehr reden will. Sondern ganz einfach nur von der Liebe zur Musik, der Liebe zu den Tönen. Es ist wieder Zeit zu verschmelzen! Das Festival wird präsentiert von: Intro, MTV, DE:BUG, Uncle Sallys, Groove, Motor FM und anderen.CD 1 Rock feat. Wir sind Helden (Ein Grund zur Panik Remix), Kettcar (Alles vorstellen Remix - Unveröffentlicht), Rifles (Peace & Q... TRACKS: Disc 1: 1. Tocotronic - Sag alles ab, 2. The Thermals - Here's your Future, 3. Maximo Park - Our Velocity, 4. The Rifles - Peace & Quiet, 5. Phoenix - Long distance call (25Hrs a day Remix), 6. Wir sind Helden - Endlich ein Grund zur Panik (Tim Tim Remix), 7. Shout Out Louds - Tonight I have to leave it, 8. Jamie T. - Salvador, 9. Jan Delay - Feuer (Apfel S. Remix), 10. Bloc Party - The Prayer (Phones Metal Jackin' Mix), 11. Goose - British Mode, 12. Kante - Wer hierher kommt, will vor die Tür, 13. Black Rebel Motorcycle Club - Weapon of Choice, 14. Motorpsycho - Hyena (Radio Edit), 15. Vvon Suedenfed - Fledermaus can't get enough, 16. Deichkind - Ich betäube mich (Kowesix Remix), 17. Kettcar - Alles vorstellen (Goetsch & Koch Remix), 18. The Notwist - Pick up the Phone Disc 2: 1. Intro, 2. Hot Chip - over and over (maurice fulton rmx), 3. Jeans Team - T.Y.T.T.S., 4. Jake The Rapper - the dream, 5. Simian Mobile Disco - it`s the beat (Siriusmo Rmx), 6. The Presets - i go hard, i go home (JUAN MACLEAN rmx), 7. Ladytron - Destroy everything you touch (Hot Chip Rmx), 8. Tiga - 3 weeks (Booka shade rmx), 9. Tiefschwarz - warning siren (One-Two rmx), 10. The Jai Alai Savant - White on white crime (Shir Khan Rmx), 11. Werle & Stankowski - After All (Malente Rmx), 12. Lo-Fi-Fnk - Steppin` out (Dada Life Remix), 13. Le Hammond Inferno - Speech defects (Malente Rmx), 14. Shout out louds - tonight i have to leave it (Kleerup Rmx), 15. Digitalism - Pogo (maximised by Punks Jump Up version), 16. Shitdisco - I know Kung Fu (James Ford Rmx), 17. Hell - Tragic Picture show, 18. Scissor Sisters - Electrobix, 19. Stereo Total - Wir tanzen im viereck (Bis Rmx), 20. Outro

Anbieter: Dodax
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot